Mittwoch, 18. Juni 2014

18. Der 100. Geburtstag von Pauline

Bundesverdienstkreuz
18. Juni 2014 
                                                                                                                           
Im Jahre 1951, als wir noch kleine Kinder waren, ist unsere Familie von Österreich ausgewandert: Vater Hans, Mutter Pauline, Brüder Bernd und Klaus und ich, Gerda (oder Giga).

Unser Vater, Hans Opawsky, der im 1. Weltkrieg schon in der Garde von Kaiser Franz Josef gedient hatte und im letzten Krieg als Oberaufseher einer Werkstelle in Tirol verpflichtet worden war,  fürchtete, dass der Krieg in Korea wieder Unruhe nach Europa bringen würde und er wollte nicht noch einen weiteren Krieg erleben.

Er hatte einen Freund, der schon seit einiger Zeit in Argentinien lebte und  immer wieder schrieb, wie schön das Land sei, wie gut und ruhig man dort leben könnte und dass er es doch auch versuchen sollte.
So entschlossen sich unsere Eltern, für 10 Jahre nach Argentinien zu ziehen und, wie so viele andere, sind sie dort für immer geblieben.

Die Mutti, (jetzt Pauline des Aubrys), die für ihre Verdienste als deutsche Botschaftsangestellte    während der argentinischen Militärdiktatur das  Bundesverdienstkreuz erhielt, lebt heute noch in einem Heim in Villa General Belgrano, Córdoba,  und wird am  18. Juni ihren 100. Geburtstag feiern.

Herzlichen Glückwunsch!

Bericht von Tochter Giga  aus USA



Die Familie in Villa Gesell 1954
Pauline im Jahre 2000 in Villa Gesell
                   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Was meinst du dazu?